Eberhofer unterwegs - „Die Oma wird ned g‘schubst!“

Eberhofer unterwegs  

Silcherstrasse 40
89231 Neu-Ulm

Tickets from €29.90

Event organiser: IMK - Rainer Koczwara, Eichenweg 32, 73525 Schwäbisch Gmünd, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Einheitspreis

per €29.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit gültigem Ausweis B erhalten ihre Tickets nur per Email unter tickets@koczwara.de
(für die schnellere Bearbeitung Ihrer Ticketbestellung, senden Sie uns doch bitte gleich Ihre Adresse und eine Kopie des Ausweises mit Vermerk B zu)
Der Behindertenausweis mit Kennzeichen B ist Voraussetzung der Gültigkeit der Tickets und ist am Einlass vorzulegen!
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Eberhofer unterwegs: „Die Oma wird ned g‘schubst!“


Rita Falk, Christian Tramitz und Florian Wagner präsentieren live auf der Bühne die frechsten Highlights und die schrägsten Geschichten aus dem Eberhofer-Kosmos.
Dorfpolizist Eberhofer muss mal an die Luft! Raus aus dem Kaff Niederkaltenkirchen mit seinen bleichen Winterkartoffelknödeln, der „dampfnudelbluesigen“ Stimmung und dem an jeder Ecke lauernden Sauerkrautkoma. Franz muss raus in die weite Welt. Und rauf auf die Bühne, wo er die Geschichten so erzählen kann, wie er will und keiner ihm
dauernd dazwischenredet oder gar widerspricht, ganz nach seinem Motto: „Obacht! Die Oma wird ned g’schubst!“. Auch der Bezzel darf mal zuhause bleiben.
Eberhofer-Fans dürfen sich auf einen launigen Abend mit den frechsten Highlights und amüsantesten Geschichten und Possen aus zehn Jahren Provinzkrimi rund um Niederkaltenkirchen freuen. Mit Christian Tramitz, der Hörbuchstimme vom Franz, dem nie um ein Wort verlegenen Moderator Florian Wagner und selbstverständlich mit der Schöpferin Rita Falk
selbst, die bislang unveröffentlichte hintergründige Anekdoten beisteuert.
Eigentlich hat Rita Falk, Krimiautorin der so beliebten, viel gelesenen und ebenso erfolgreich verfilmten Eberhofer-Krimis alles, was man sich nur wünschen kann: ein Millionenpublikum an Lesern und Kinofans. Gleichzeitig scheint sie sich an
einer unerschöpflichen Quelle aus Ideen und Geschichten laben zu dürfen.
Ihre neueste Leidenschaft: Sie hat den Bühnenzauber entdeckt! Kein Wunder, wenn man schon mehrmals zusammen mit Schauspieler sowie Hörbuch- und Synchronsprecher Christian Tramitz die Magie einer inszenierten Buchpräsentation in
einem ausverkauften Circus Krone erleben durfte. Eben dort saß auch Florian Wagner fröhlich frotzelnd und lustige Anekdoten erzählend mit am Lesetisch. Irgendwie war es Zuneigung auf den ersten Blick und die drei waren sich bald
einig, dass Dorfpolizist Eberhofer samt seiner ganzen schrullig-schrägen Bagage raus muss in die weite Welt. Sie nehmen sich selbst dabei nicht ganz so ernst, beziehen das Publikum gern ein und bringen ein frisches Niederkaltenkirchner Lebensgefühl auf die Bühne.
Rita Falk hat sich mit ihrer Provinzkrimiserie um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer (Winterkartoffelknödel, Dampfnudelblues und Schweinskopf al dente und mehr) in die Herzen ihrer Leser geschrieben. Ihre schönste Zeit sagt sie, habe sie in Oberbayern
verbracht. Dort hat sie ihre Kindheit verbracht, wuchs bei der Oma auf. Die Kindheitserfahrungen sind der Schatz, aus dem Rita Falk als Schriftstellerin schöpft. Dem ihr so vertrauten Landstrich ist sie auch als Erwachsene treu geblieben. Sie lebt heute in
München, ist mit einem Polizisten verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.
In ihrem Franz-Eberhofer-Krimi bildet ein bayerisches Dorf den Mittelpunkt des Geschehens. Keine Frage, dass es Rita Falk exzellent gelingt, dieses Bild authentisch in Szene zu setzen. Vor allen Dingen die kleinen und großen Schwächen der Menschen
sind es, die sie ihren Lesern kenntnisreich und mit einer gehörigen Portion bissigem Humor serviert. Sie hat ihrem Protagonisten, dem Dorfgendarmen Franz Eberhofer, einen original bayerischen Ton auf den Leib geschrieben, der hart aber herzlich ist. Der
Franz sagt halt, was er denkt. Rita Falk ist sich also beim Schreiben treu geblieben.
Christian Tramitz kennen viele aus „Hubert ohne Staller“, die Eberhofer Hörbuch-Fans als Stimme von Franz. Der Kultstar und erfolgreiche Comedian blödelte sich als bayerischer Ranger („Der Schuh des Manitu") oder mit Mopsgeschwindigkeit als Käpt´n
Kork („(T)Raumschiff Surprise") in Michael „Bully“ Herbigs Erfolgsfilmen in die Kinogeschichte, und zuvor als Mitglied der beliebten Bullyparade ins Fernsehen. Weitere komödiantische Höhenflüge und Gastauftritte folgten in den „7 Zwerge“-Filmen. Als
Synchronsprecher leiht er seine Stimme u.a. Jackie Chan, Matt Dillon, John Cusack, Ben Stiller und David Schwimmer sowie Zeichentrickfiguren wie Asterix („Asterix und die Wikinger“) oder Marlin, Vater von Nemo („Findet Nemo“).
Florian Wagner ist Oberbayer durch und durch und mit 198 auch ein ebensolches Mannsbild. Viele kennen den BR-Moderator aus der monatlichen Sendung „Heimatrauschen“ oder als Schauspieler aus der früheren Serie „Mannsbild und Pfundskerl“. Seit 2016 ist er außerdem eines der Gesichter der Do-it-yourself-Reihe „Milberg & Wagner“, schließlich ist er auch privat
leidenschaftlicher Hobbyschreiner. Als Moderator des Münchner Krimifestivals, aber auch privat, kreuzten sich seine Wege immer wieder mit denen von Rita Falk. Er war einer der ersten, der Rita Falk interviewte. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis sie zusammen auf die Bühne gehen.

Location

Edwin-Scharff-Haus
Silcherstaße 40
89231 Neu-Ulm
Germany
Plan route
Image of the venue

An der schönen Donau gelegen bietet das Edwin-Scharff-Haus die besten Bedingungen für einen angenehmen und unvergesslichen Aufenthalt. 1970 entwarf der Münchner Architekt Bernhard von Busse das Neu-Ulmer Kultur- und Kongresszentrum und wurde für den Entwurf vom Bund Deutscher Architekten mit einem Preis ausgezeichnet. Seither finden im Edwin- Scharff-Haus die vielfältigsten Veranstaltungen statt. Ob Kongress, Künstlermarkt, Theater, Messe oder Tagung, auf 1.500 qm Fläche lässt sich jedes Event durchführen.

Das Herz des Edwin-Scharff-Haus befindet sich im Obergeschoss, das über eine geschwungene, weite Treppe mit dem Foyer im Erdgeschoss verbunden ist. Sämtliche Räumlichkeiten sind mit modernster Veranstaltungstechnik ausgestattet und heißen die Gäste mit einem einzigartigen und einladenden Ambiente willkommen. Nur wenige Gehminuten vom Neu-Ulmer und Ulmer Zentrum entfernt, liegt das Kulturzentrum zwar sehr zentral und doch mitten in der Natur. Bahnknotenpunkt und Autobahn sorgen für hervorragende Verbindungen und leichte Erreichbarkeit.

Neu-Ulms Begegnungsstätte ist in jedem Fall eine Reise wert und beeindruckt mit Top-Technik sowie einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm. Schauen Sie doch mal im Edwin-Scharff-Haus vorbei.